Sonntag, 3. Mai 2015

Bildungsfernsehen


Herr Pispers in Hochform. Immer, wenn ich fürchte, der Mann wird langsam alt und verliert sich in Redundanzen, dann dreht er erst so richtig auf. Immer wieder. Diese höchst erhellende halbe Stunde Aufklärung hatte die Tage schon Kollege Klaus Baum bei sich eingestellt. Für alle, die für sich beanspruchen, ein wenig durchzublicken und es noch nicht gesehen haben sollten, ergeht hiermit die als freundliche Empfehlung getarnte Anordnung: Ansehen, begreifen, lernen!




Kommentare :

  1. Auf Pispers kann man nicht oft genug aufmerksam machen. Auch dieser Auftritt trifft voll ins Schwarze. Leider erreicht er auf youtube.com auch nicht mehr als 100.000 Views. Die Masse würde und will das wohl auch nicht verstehen. Die schauen lieber Mario Barth. Ob Pispers vom Verfassungsschutz beobachtet wird?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würd mich nicht wundern, wenn der Verfassungsschutz da evtl. ein Auge drauf hat, obgleich Pispers nichts verbotenes oder falsches sagt. Glaube aber, dass eine offizielle Beobachtung bei einer so öffentlichen Person gar nicht nötig ist - muss man Dank YouTube und sozialen Netzen heute nicht mehr.

      Löschen
    2. Hallo epikur,
      hier bist du im irrtum. vermutlich sehen pispers viele, aber warum
      sollen die das posten oder was-weiß-ich wie kundtun.
      leider hat's trotz realitätsbezug keine wirkung im wahlverhalten.
      seufz!

      Löschen
  2. Volker Pispers ist so klasse, dass ich mir den regelmäßig zum einschlafen anmache. Das ist als Kompliment gemeint. Tolle Stimme und Recht hat er sowieso.

    AntwortenLöschen