Dienstag, 29. Juli 2014

Chronik einer Netzabstinenz (2)


Dienstag, 29. Juli

Am Ende ging es schneller als erwartet und ich will auch nicht unnötig langweilen. Nur froh, wieder online zu sein, tiefgründigeres alsbald wieder. Tja, sie haben es doch nicht geschafft. Die magische Marke von einer Woche Netzausfall haben sie um nur einen Tag gerissen. Wie der schon genannte Nachbar erzählte, waren heute zwei Techniker am äußeren Kabelschacht des Hauses zugange, weil der Anschluss, der ins Haus hineinführt, nicht richtig lag, fehlerhaft oder sonstwas war.

Dummerweise war der Auftrag für meine Lieblingsfirma, die am Nachmittag einen Techniker schicken wollte, noch offen. Beim Versuch, den Laden zu erreichen und die Leutchen darüber zu informieren drei, vier Mal nicht durchgekommen. Als ich dem wirklich freundlichen Menschen, der dann leider vergebens bei mir auf der Matte stand, das erzählte, meinte der, in einer perfekten Welt hätten die, die den Schaden behoben haben, eigentlich die Stornierung der restlichen Reparaturaufträge veranlassen müssen. Communication is halt a bitch!

Übrigens: Wer schon immer wissen wollte, wie man im Internet eine Million verdienen kann, sollte sich an die Fersen von Daniel Beuing heften. Kleiner Tipp: Ohne sich fast komplett zur Werbehure zu machen, funktioniert's wohl nicht.



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen