Freitag, 22. Juni 2012

GER - GRE: Rückblick - Ausblick - Tipp


Rückblick

Die Griechen haben sich in der Vorrunde als die Defensiv- und Konterkünstler erwiesen, als die sie 2004 von allen unerwartet Europameister geworden sind. Während der Gruppenphase haben sie sich nie aus der Ruhe bringen lassen und eine optimale Chancenauswertung gezeigt. Das unterscheidet sie von der deutschen Mannschaft, die eher offensiv aufgestellt was und etliche Chancen vergab. Wer seine Chancen nicht verwertet, bekommt irgendwann die Quittung, heißt eine alte Fußballweishei und das Beispiel Holland zeigt, dass da etwas dran ist. Weil sehr defensive Gegner in der Regel äußerst konterstark sind, war die deutsche Mannschaft auch gut beraten, eher vorsichtig vorzugehen und nicht zu versuchen, Tempofußball zu spielen.

Ausblick

Für Joachim Löw gibt es keinen Grund, am bisherigen 4-2-3-1-System etwas zu ändern. Gleiches gilt für Santos und sein erfolgreiches 4-5-1-System (böse Zungen sprechen auch von 8-1-1). Die deutsche Mannschaft wird es wieder einmal mit einem Doppelriegel in der Abwehr zu tun bekommen, der auch für eine technisch überlegene Mannschaft nur sehr schwer zu überwinden sein wird. Ein mitreißendes, attraktiv anzuschauendes Spiel ist, ähnlich wie schon gegen Dänemark, nicht zu erwarten. Überraschungen wird es möglicherweise in den Mannschaftsaufstellungen geben: Vermutlich wird bei den Griechen Makos den gesperrten Karagounis ersetzen. Löw hätte die Option Klose von Beginn an zu bringen, da er und Özil besser aufeinander eingespielt sind und Klose eher ein 'Mittelfeld'-Stürmer als ein Strafraum-Stürmer ist.

Anstatt mich nun über die politische Dimension der Begegnung auszulassen, erlaube ich mir ein paar Worte an unsere Gegner von heute Abend:

Οι Έλληνες αγαπούν! Για πολλούς στη χώρα σας, αυτό το παιχνίδι είναι πολιτικό. Μια ευκαιρία για την αποκατάσταση, τι είχαν ακούσει τους τελευταίους μήνες στη Γερμανία. Μια νίκη επί της Γερμανίας θα είναι ο πιο δίκαιος. Μπορεί κανείς να καταλάβει καλά. Για πολλά από αυτά που είδαμε στα γερμανικά μέσα ενημέρωσης σε όλη την Ελλάδα, είναι εξωφρενικό.

Παρακαλούμε δείτε εδώ στη Γερμανία είναι πολλοί άνθρωποι που αναγνωρίζουν την τρέλα της πολιτικής λιτότητας που επέβαλε η Ελλάδα. Αυτοί οι άνθρωποι σοκαρισμένοι από τις εικόνες της δυστυχίας και της φτώχειας. Παρακαλούμε διατηρήσουμε ό, τι βλέπετε στην τηλεόραση και στις εφημερίδες και όχι η γνώμη όλων των Γερμανών.

Και πάλι, υπάρχουν άνθρωποι που θέλουν μόνο να δούμε ένα καλό παιχνίδι της ομάδας τους. Ας δούμε το ποδόσφαιρο. Δεν έχει σημασία πώς τελειώνει.

(Συγγνώμη, αυτό είναι μόνο ένα Google μετάφραση, γιατί δεν μπορώ να μιλήσω ελληνικά. Την επόμενη φορά που προσπαθώ Αγγλικά. Οι σύντομες προτάσεις και απλές λέξεις που έχω επιλέξει για το πρόγραμμα μετάφρασης.)*

Tipp: Anstrengende, enge Partie mit wenig Torchancen. Trotzdem 1:0 Deutschland.

_____
* Liebe Griechen! Für viele in Ihrem Land ist dieses Spiel auch politisch. Eine Chance auf Wiedergutmachung dafür, was sie in den letzten Monaten aus Deutschland hören mussten. Ein Sieg über Deutschland wäre das Schönste. Das kann man gut verstehen. Denn vieles, was in den deutschen Medien über Griechenland zu sehen war, ist unverschämt.

Bitte sehen Sie, dass es auch hier in Deutschland eine Menge Menschen gibt, die die Unsinnigkeit der Austeritätspolitik, die Griechenland aufgezwungen wird, erkennen. Diese Menschen sind entsetzt über die Bilder von Elend und Armut. Bitte halten Sie das, was Sie im Fernsehen sehen und in Zeitungen lesen, nicht für die Meinung aller Deutschen.

Auch hier gibt es Menschen, die nur ein gutes Spiel ihrer Mannschaft sehen wollen. Lassen Sie uns einfach Fußball schauen. Egal, wie es ausgeht.

(Entschuldigung, das ist nur eine Google-Übersetzung, weil ich kein Griechisch kann. Das nächste Mal versuche ich Englisch. Auch die kurzen Sätze und einfachen Worte habe ich wegen des Übersetzungsprogramms gewählt.)



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen