Samstag, 17. Oktober 2020

Aus Gründen


Freund von mir ist als bildender Künstler unterwegs und kann davon allein, wie viele andere, nicht leben. Also macht er noch dies und das. Gibt Mal- und Zeichenkurse an der VHS. Handelt mit Kunst. Oder betreut Schulprojekte. Und so bekam er letztens folgenden Zettel zugeschoben:


Nun kann man zu dem ganzen Halloween-Zinnober ja stehen wie man will (ich glaube, ich hätte als Kind einen Mordsspaß gehabt daran). Und mehr oder minder latent antiamerikanisches Gebramme von wegen Kulturimperialismus etc. gehört eh in die Mottenkiste. Aber irgendwas sagt mir bzw. ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Niklas und Alicia schon gerne wollen. Aber eben nicht sollen. 
 
 


Kommentare :

  1. Von wegen 'antiamerikanisch' - entspricht doch durchaus dem auch dort weit verbreiteten Zeitgeist...

    AntwortenLöschen
  2. Halloween kommt nicht aus Amerika, sondern aus Irland.

    "dass Niklas und Alicia schon gerne wollen. Aber eben nicht sollen" ja. Eventuell Kinder aus einer Freikirche, die Karneval und Weihnachten nicht mitmachen dürfen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mag sein, ursprünglich. aber "wir" haben Halloween auf dem Umweg über die USA gekriegt. Und ob die von dort hierher importierten Halloweenbräuche, also v.a. das Verkleiden und das Trick-or-Treating für Kinder, schon in Irland üblich waren oder sich erst in den USA herausgebildet haben, müsste man auch erstmal nachschauen.

      Aber Freikirche für Alicia und Niklas klingt ungefähr richtig. Zeugen Jehovas würde ich tippen.

      Löschen
    2. Einigen wir uns darauf: Halloween kommt aus Irland, die Industrie dazu aus USA. Ok?

      Löschen
    3. Und das Tier, welches die US-Bürger "Turkey" nennen, kommt dafür nicht aus der Türkei.
      Manche Dinge sind halt nicht logisch.

      Löschen
  3. Wie gut das Erwachsene und vor allem Eltern wissen was Kinder wollen..."aaaaaber die Kinder!!!!!Wer denkt an die armen unschuldigen Wesen??????"

    Schönes WE

    Fred

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zu. Zu statistischen Zwecken und um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Timestamp des Kommentars. Der Kommentar lässt sich später jederzeit wieder löschen. Näheres dazu ist unter 'Datenschutzerklärung' nachzulesen. Darüber hinaus gelten die Datenschutzbestimmungen von Google LLC.