Donnerstag, 22. April 2021

Ligen lernen


So, die Gründung der milliardenschweren Fußball-Superliga aus zwölf unabsteigbaren Teams, darunter sechs aus der Premier League, wäre also nach nicht einmal einer Woche schon wieder vom Tisch. Ging ja flott. Das nenne ich doch mal eine hochprofessionell eingestielte Sache. Ich versteige mich zur Behauptung, jeder mittlere Angestellte, der seine Projekte so betriebe wie die höchstbezahlten Blitzbirnen, die das in den Sand gesetzt haben, zöge schon längst beim Jobcenter Nummern.

Klar, man kann spekulieren. Etwa dass die ganze Sache bloß ein Ablenkungsmanöver war, in dessen Windschatten die UEFA ihre neuerliche Reform der Champions League in Richtung weiterer Monetarisierung geräuschlos durchwinken konnte (was sie dann auch tat). Ganz naive Schlafschafe glauben auch, die Nummer sei gescheitert am heftigen Protest der Fans. The fools! Nein, zieht man alle Parameter in Betracht, dann läuft alles auf eine einzige mögliche Erklärung heraus: Die Hesse komme!


(Video im erweiterten Datenschutzmodus. Anklicken generiert keine Cookies.)

Es war nichts als nackte Angst vor der SG Eintracht aus Frankfurt, die ja nun ziemlich sicher nächste Saison in der Champions League mitspielen wird, die die hektische Gründung der Überliga getriggert hat. Die Abtrünnigen hatten die Hosen voll und haben einfach keine Chance mehr auf künftige CL-Titel gesehen und dann panisch nach einem Ausweg gesucht. Kann gar nicht anders sein. Denken Sie mal drüber nach. Frankfurt = EZB = internationales Finanzkapital… Na, klingelt’s?

Apropos Achtziger: Spaß beiseite, glaube ich, dass die Idee so einer Spezialliga, in der man unter sich ist und nicht mehr absteigen kann, durchaus Potenzial hat. Wie wäre es mit einer Liga, in der ausschließlich Teams versammelt sind, die zwar massig Tradition, aber wenig sportliche Erfolge haben. Zum Beispiel:

FC Schalke 04
HSV
TSV 1860 München
FC Nürnberg
1. FC Kaiserslautern
MSV Duisburg
Fortuna 95 Düsseldorf
Rot-Weiss Essen
Hannover 96
Karlsruher SC
Dynamo Dresden
Eintracht Braunschweig
SV Waldhof Mannheim
Kickers Offenbach
SC Fortuna Köln

Zusätzlich zu diesen 14 Mannschaften können sich jedes Jahr vier weitere qualifizieren. Des weiteren gelten folgende Bestimmungen:

Der letzte Meistertitel muss mindestens 20 Jahre zurückliegen.
Alle Spieler müssen mit Vokuhila und Oberlippenbart auflaufen.
Es sind die hässlichsten Trikots der Vereinsgeschichte zu tragen.
Gespielt wird mit echten Lederbällen in baufälligen Stadien ohne Rasendrainage und Dach, dafür mit Leichtathletikanlage. Damit man schlechter sieht.
Stehplatz nicht teurer als 3, Sitzplatz nicht über 10 Euro.
Bratwurst maximal 2,50 Euro, 0,5 Liter Bier für höchstens 4 Euro (die Brauerei darf nicht weiter als 20 km vom Stadion entfernt sein).
Frauenfußball ist erlaubt, aber nur ohne Preisgelder. Gezahlt wird in Naturalien. Etwa einem Kaffeeservice. Mit Blümchen.

Hach, jetzt brauche ich nur noch ein paar milliardenschwere Sponsoren und ich bin reich und kann mich auch noch als Retter des Fußballs feiern lassen.






Kommentare :

  1. Das ist genial!

    Es gäbe natürlich noch eine zweite Liga mit Wattenscheid (war mal erstklassig), 1. FC Saarbrücken, FC Vorwärts Frankfurt/Oder, BSG Stahl Riesa und Wormatia Worms.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Visionär. Allerdings dürfen auf keinen Fall der SV Meppen (dort sind 1991 mal 15.000 Schalke-Fans eingefallen zum 'Auswärtsspiel') und die SpVgg Erkenschwick.

      Löschen
  2. wie jetzt? werder bremen nicht dabei? können die nicht mal erfolglos? nee, ne... können sie auch nicht.

    ich glaub ja, dass die uefa dieses fass nur aufgemacht hat, um ihre fans ein wenig weiter ausquetschen zu können. an denen ist das lockdown-geraffel ja auch nicht spurlos vorüber gegangen. da kann man eine kurze finanzspritze sicher auch gut in gehälter und boni einweben.

    AntwortenLöschen
  3. heiliger briborium! wieviele captchas gibt es denn so abzuarbeiten, bis man anonym ist?

    AntwortenLöschen
  4. Vokuhila, Oberlippenbärte und hässlichste Trikot, bin dabei. Ich würde noch um Minipli erweitern.

    Fred

    AntwortenLöschen
  5. Auch Fußball: In 7 Wochen ist das Eröffnungsspiel der EM und keiner redet über das Turnier. Höchstens über den Wahnsinn mit der Publikumsbeteiligung als Bedingung der UEFA.

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zu. Zu statistischen Zwecken und um Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Timestamp des Kommentars. Der Kommentar lässt sich später jederzeit wieder löschen. Näheres dazu ist unter 'Datenschutzerklärung' nachzulesen. Darüber hinaus gelten die Datenschutzbestimmungen von Google LLC.